Sanierungsplanung Leichtathletikhalle

Written by Super User. Posted in Sperrung der Hallen.

erste Problemstelle Tragwerk (rot = Überlastung)

01
.

Tragwerk Bilder

02
.

zweite Problemstelle Knotenpunkt Tragwerk

03
.

Knotenpunkt Tragwerk geöffnet (außen)

04
.

Knotenpunkt Tragwerk (innen)

05
.

aktuelle zeitliche Planung

06
.

"best case"-Planung / "worst case"-Planung

07
.

Sanierungsplanung Schwimmhalle

Written by Super User. Posted in Sperrung der Hallen.

Tragwerk Schema

01
.

Tragwerk Bilder

02
.

die akute Problemstelle Tragwerk

03
.

korrodierter Zugstahl im Knotenpunkt des Tragwerks

04
.

Konzept zur Sanierung der Knotenpunkte im Tragwerk (oberer Teil - außen) ...

...bzw. zur Entnahme für Zugversuche

05
.

Konzept zur Sanierung der Knotenpunkte im Tragwerk (unterer Teil - innen) ...

...bzw. zur Entnahme für Zugversuche
06
.

aktuelle zeitliche Planung

07
.

"best case"-Planung / "worst case"-Planung

08
.

Ausgaben für Instandhaltung / Bauunterhalt

Written by Super User. Posted in Sperrung der Hallen.

Ausgaben für Instandhaltung / Bauunterhalt für Schwimm- und Leichtathletikhalle

von 2009 bis 2013

  • 2009     286.738,17 €
  • 2010     279.700,70 €
  • 2011     234.894,85 €
  • 2012     213.670,97 €
  • 2013     (Geschäftsjahr 2013 noch nicht abgeschlossen)

Planung zur Errichtung einer Traglufthalle mit einem moblien Schwimmbecken

Written by Super User. Posted in Sperrung der Hallen.

Planung zur Schaffung von Ersatz-Trainingsmöglichkeiten

im besonderen wurde und wird die Errichtung einer Traglufthalle mit einem mobilen Schwimmbecken geprüft. Es wurden in diesem Zusammenahng mögliche Aufstellorte im Sportpark Luftschiffhafen untersucht.

Als Ersatz für die geschlossene Leichtathletikhalle wurde und wird die Errichtung eines Lauftunnels im Nebenstadion geprüft.

Traglufthalle (passend für 25 m x 50 m Schwimmbecken)

Voraussetzungen:
  • Bodenverankerung
  • Baugenehmigung / gebäuderechtliche Zulassung
erforderliche Zusatzleistungen:
  • sonst.bauliche Leistungen (E-Installationen, Kondenswasserableitung) Kosten für Heizung
Kosten:
  • 360.000,- €
Lieferzeit:
  • 6 - 8 Wochen

mobiles Schwimmbecken (FINA-Standard, 25 m x 50 m)

Voraussetzungen:
  • Belastungsfähiger Boden (Beton) für 2500 m³ Wasser
  • Betonboden für die Verankerung der Beckenmodule (Bohrungen)
erforderliche Zusatzleistungen:
  • sonst. bauliche Leistungen (E-Installationen, Umkleiden, Sanitäranlagen, Baugenehmigung, Wasserzuleitung/Ableitung),
  • Kosten für Heizung und Wasseraufbereitung
Kosten:
  • 698.798,- €
Lieferzeit:
  • 8 - 10 Wochen

mob-pool-1

mob-pool-2

möglicher Aufstellort Traglufthalle im Luftschiffhafen

flaechen-luftschiffhafen
  1. Naturrasenplatz, (Fertigstellung 2006) zu beachten: Zweckbindung 15 Jahre
  2. Nebenstadion, (Werferhaus- Fertigstellung 2014) zu beachten: Zweckbindung 25 Jahre
  3. Hauptstadion, zu beachten: installierte Beregnungsanlage

Lauftunnel 15 m x 130 m

angefragt ist eine 15 m breite Zeltkonstruktion für die Überbauung/Überdachung  der 110 m - Laufbahn im Nebenstadion

Planungen zu Ersatz- und Ad hoc Möglichkeiten

Written by Super User. Posted in Sperrung der Hallen.

Planungen und Aktivitäten der Luftschiffhafen Potsdam GmbH zu Ersatz- und Ad hoc Möglichkeiten

28. Mai 2014 - Eröffnung der Schwimmhalle

SH-juni-2014
Die Schwimmhalle wurde heute vom Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam wieder eröffnet. Die weiteren Sanierungsarbeiten finden im laufenden Betrieb statt.

19. Mai 2014

SH-19-5-2014
Vorbereitungen für die Wiedereröffnung der Schwimmhalle. Das Wasser ist schon drin...

30. April 2014

sh-30-4-2014

Die Arbeiten am Dach sind fast abgeschlossen. Sämtliche Gerüste sind demontiert. Die Mitarbeiter der Luftschiffhafen Potsdam GmbH haben mit den Aufräumarbeiten begonnen.

22. April 2014

SH-Dach-Austausch

Nach der Installation und Abnahme der Schwerlastgerüste in den vergangenen drei Wochen wurden heute vier korrodierte Hänge-Stäbe der Schwimm- und Leichtathletikhalle entnommen/getauscht und an zwei Labore versandt. Die Hängepunkte selbst wurden wieder fachgerecht verschlossen und abgedichtet. Die nun folgenden Materialtests sollen Mitte Mai abgeschlossen sein. Die Ergebnisse der Tests entscheiden dann über eine Nutzungsfreigabe - die dann Ende Mai erfolgen soll.

SH-Dach-End

31. März 2014 - Sanierungsarbeiten

dach-ersatzkonstruktuion
Die jeweils alten Stäbe der vier Hängepunkte der Schwimmhalle wurden in den letzten Wochen von Rost befreit und mit entsprechendem Rostschutz versehen. Heute wurde mit der Anbrigung der Sicherungs- bzw. Ersatzklammern an den vier Hängepunkten begonnen. Die Arbeiten sollen Ende der nächsten Woche abgeschlossen sein.

26. März 2014 - Besuch des BMI

besuch-bmi
Heute war der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Dr. Ole Schröder MdB, zu Besuch im Sportpark Luftschiffhafen. In Gesprächen und Besichtigungen gab es Informationen zum Sanierungsstand der gesperrten Hallen.
besuch-bmi-2

7. März 2014

LSH-SH-1-web

Die Vorereitungen für die Sanierung des Daches der Schwimmhalle sind abgeschlossen. Planmäßig sind jetzt alle vier Tragepunkte eingehaust bzw. eingerüstet und für den nun folgenden Einbau der stabilisierenden neuen Manschetten vorbereitet. Die Arbeiten laufen derzeit nach Plan.

LSH-SH-2-web

6. Februar 2014 - Schwimmhalle Brauhausberg

Am Montag, den 10. Februar werden zwei Kollegen der Luftschiffhafen Potsdam GmbH das Team in der Schwimmhalle am Brauhausberg verstärken. Dies ist das Ergebnis von den regelmäßigen Treffen zur Optmierung der Schwimmzeiten und zur Absicherung des Betriebes.

5. Februar 2014 - Gutachten

Die Landeshauptstadt Potsdam hat eine chronologische Darstellung der bisherigen Untersuchungen in einer Übersicht der Gutachter online dargestellt. HIER geht es zu den Gutachten

31. Januar 2014 - Gespräch mit Vereinen

Potsdams Oberbürgermeister Jann Jakobs lud Vertreter von Vereinen, die von der Schließung der Hallen betroffen sind, zu einem Gespräch. Konkret ging es dabei um mögliche Hilfen der Stadt.

30. Januar 2014 - offener Brief an den OSC Potsdam

Die Geschäftsführung der Luftschiffhafen Potsdam GmbH wendet sich mit einem offenen Brief an die Mitglieder des OSC Potsdam e.V.
zum download --> HIER

29. Januar 2014 - SVV beschließt Auszahlung der Sanierungskosten

Die Stadtverordnetenversammlung hat gestern einstimmig eine überplanmäßige Auszahlung in Höhe von 4,9 Millionen Euro für die Sporthallen im Luftschiffhafen genehmigt.

29. Januar 2014 - Öffnungszeiten Mensa

Durch die geschaffenen Ersatzlösungen sind die Trainingstage nun teilweis deutlich länger. Für die Sportlerinnen und Sportler des Hauses der Athleten wurden nun die Offnungszeiten der Mensa angepasst: ab 10 Februar öffnet die Mensa morgens um 5:00 Uhr und schließt erst 21:00 Uhr

29. Januar 2014 - Planungsrunden zur Sanierung

Ab morgen ist Herr Reinhard Hietel bei den Planungsrunden zur Sanerung dabei. Er war einer der Ingenieure die die technischen Lösungen beim Bau der Hallen in den Siebzigern entwickelte.

28. Januar 2014 - Beirat Luftschiffhafen

Am Abend fand eine außerordentliche Sitzung des Beirates der Luftschiffhafen Potsdam GmbH statt. Es wurde noch einmal der Stand der Sanierungsplanung und die geschätzten Kosten vorgestellt.

28. Januar 2014 - Sanierungskosten

sh-25-1-2014

Das Wasser der Schwimmhalle ist seit anderthalb Wochen aus dem Becken. Ein erstes Gerüst ist an einem der Kontenpunkte aufgestellt.

Seit gestern gibt es eine Grobkostenschätzung für die Gesamtsanierung. Danach kommen für alle Bau- und Sanierungsleistungen an beiden Dächern insgesamt etwa 4,7 Millionen Euro zusammen. Das beinhaltet den Austausch sämtlicher Aufhängepunkte an beiden Hallendächern sowie weitere Arbeiten am Dach der Leichtathletikhalle.

27. Januar 2014 - Besuch bei SVV Fraktionen

Die Luftschiffhafen Potsdam GmbH war zu Gast bei den SVV-Franktionen der SPD, der FDP und den Potsdamer Demokraten und stellte die aktuellen Plaungen und Grobkostenplanung zur schnellstmöglichen Inbetriebnahme der beiden Hallen vor.

24. Januar 2014 - Idee sachkundiger Einwohner

Die ProPotsdam GmbH und ihre Tochtergesellschaft, die Luftschiffhafen Potsdam GmbH, nimmt jeden Hinweis bzw. Hilfe für Lösungsansätze ernst: Der sachkundige Einwohner Timo Jacob beschrieb in einem Interview der Märkischen Allgemeinen Zeitung einen Vorschlag, wie man sehr schnell prüfen könnte, ob die Dächer der Hallen standsicher sind. ---> HIER geht es zum Interview

Dieses Interview hat die ProPotsdam GmbH, mit der Bitte um eine Stellungnahme, an Professor Dr.-Ing Johannes Vielhaber gesandt. Herr Professor Dr. Vielhaber lehrt u.a. an der Fachhochschule Potsdam, FB Bauingenieurwesen.

Nachfolgend ein Auszug aus der Stellungnahmne zu dem Vorschlag aus dem Interview der MAZ mit Herrn Timo Jacob:

"... Wenig aussichtsreich sind experimentelle Untersuchungen an statisch bestimmten Konstruktionen, beispielsweise an Fachwerken. Hier könnten allenfalls Einspannungen der Stäbe im Knotenbereich traglaststeigernde Wirkungen haben, die mit zunehmender Stablänge aber immer geringere Bedeutung haben. Im Falle der Schwimm- und der Leichtathletikhalle liegt jeweils ein klares statisches System vor, welches bezogen auf die Haängekonstruktion wenig Interpretationsspielraum lässt: Die Hänger müssen die Dachlasten übernehmen; beim Versagen einer der zwei Zugstangen gibt es keine Umlagerungsmöglichkeiten, die die frei werdenden Kräfte aufnehmen könnten. Die Kräfte in den Dach- und Abspannseilen sind auch ohne Belastungsversuche eindeutig rechnerisch bestimmbar. Und einen Beitrag zur Einschätzung der Spannungsrisskorrosionsproblematik können die Lastversuche im vorliegenden Fall ebensowenig leisten wie Erkennt- nisgewinn bezüglich der Schädigungen im Beton.

Daher: Auch wenn ich ein großer Verfechter experimentell abgesicherter Tragfähigkeitsnachweise bin und diese seit über zwanzig Jahren durchführe, vermag ich im konkreten Fall – abgesehen von einem möglichen Placebo-Effekt – keinen ingenieurtechnischen Nutzen in einer solchen Untersuchung zu erkennen..." (Stellungnahme vom 21. Januar 2014)

22. Januar 2014 - Sanierungskonzept

Heute wurde das Sanierungskonzept für Schwimm- und Leichtathletikhalle mit konkreten zeitlichen Planungen veröffentlicht. Am Abend erfolgt die Vorstellung im Hauptausschuß.

19. Januar 2014 - Nutzungszeiten Brauhausberg

Treffen mit der Landeshauptstadt Potsdam und Vertretern der Bäderlandschaft Potsdam GmbH. Es ging um die Auswertung der tatsächlichen, aktuellen Nutzerzahlen in der Schwimmhalle am Brauhausberg. Ziel ist eine schrittweise Optimierung der Nutzungszeiten des Leistungssportes, des Schulsportes, des Vereinssportes und der "normalen" Badegäste. Das nächste Treffen dazu wird am 27. Januar 2014 stattfinden.

19. Januar 2014 - Besuch bei SVV Fraktionen

Die Luftschiffhafen Potsdam GmbH war zu Gast bei den SVV-Franktionen der CDU und des Bürgerbündnisses und stellte die aktuellen Plaungen zur schnellstmöglichen Inbetriebnahme der beiden Hallen vor. Am 27. Januar ist die Luftschiffhafen Potsdam GmbH dann zu Gast bei der SPD Fraktion.

17. Januar 2014 - Treffen mit "pro Luftschiffhafen"

Treffen mit der Landeshauptstadt Potsdam und Vertretern von "pro Luftschiffhafen". Neben Fragen und Anregungen von "pro Luftschiffhafen" wurde noch einmal der aktuelle Stand der Planungen und aktuelle Lösungen vorgestellt. "pro Luftschiffhafen" regte an, ein Benefizschwimmen o.ä. zu veranstalten um z.B. Gelder für erhöhte bzw. vermehrte Trainingslagerkosten zu sammeln. Der Geschäftsführer der Luftschiffhafen Potsdam GmbH wurde gebeten Schirmherr dieser Veranstaltung zu sein.

17. Januar 2014 - Turnerhalle

Aktuell wurde die Dachkonstruktion der Turnerhalle im Sportpark Luftschiffhafen auf deren Standsicherheit geprüft.
Die Konstruktion wurde seitens des Statikers als standsicher beurteilt. Es gibt demzufolge keine Einschränkungen in der Nutzung der Turnerhalle.

16. Januar 2014

Planungsgespräch mit der Landeshauptstadt Potsdam und dem beautragten Planungsbüro zum Stand des Sanierungskonzeptes

16. Januar 2014

Schulkonferenz

16. Januar 2014

Treffen mit der Landeshauptstadt Potsdam und dem Vertreter des Herstellers des angefragten mobilen Schwimmbeckens. Es geht geht um die konkreten technischen und baulichen Vorraussetzungen für die Aufstellung des Schwimmbeckens.

15. Januar 2014

Gespräch zwischen der Landeshauptstadt Potsdam, dem Schulleiter der Sportschule und dem staatlichen Schulamt

14. Januar 2014

Bildungsausschuß der SVV der Landeshauptstadt Potsdam

13. Januar 2014

Die Luftschiffhafen Potsdam GmbH war zu Gast bei der SVV-Franktionen der Linken und stellte die Aktivitäten und die aktuellen Plaungen zur schnellstmöglichen Inbetriebnahme der beiden Hallen vor.

13. Januar 2014

Angebot zum Kauf bzw. Miete eines mobilen 
Schwimmbeckens (FINA-Standard)

8. Januar 2014

Hauptausschusssitzung

20. Dezember 2013

Übergabe Angebot an Landeshauptstadt Potsdam für die Projektsteuerung und Planung zur Ertüchtigung/Sanierung der Hallen

19. Dezember 2013

Steuerungsrunde mit der ProPotsdam GmbH und der Landeshaupstadt Potsdam

19. Dezember 2013

zweites Angebot 
Kauf bzw. Miete Traglufthalle

18. Dezember 2013

erste Gespräche zur 
Nutzung bestehender Hallen

17. Dezember 2013

erstes Angebot 
Kauf Traglufthalle

16. Dezember 2013

Nutzerversammlung der Vereine und der Landeshauptstadt Potsdam in der Schwimmhalle am Brauhausberg zur Info zum Sachverhalt/ Hintergrund und Interimsplan, Sammlung von weiteren Vorschlägen bis 10.01.2014

13. Dezember 2013

Anfrage mobiles Schwimmbecken (FINA-Standard)

13. Dezember 2013

AG Verbund (Schule, Olympiastützpunkt, Landeshauptstadt Potsdam)

11. Dezember 2013

Besprechung mit der Landeshauptstadt Potsdam zur 
Gesamt-Belegungsplanung

10. Dezember 2013

Elternkonferenz Sportschule

10. Dezember 2013

zweite Anfrage Traglufthalle

9. Dezember 2013

erste Anfrage Traglufthalle

ab 5. Dezember 2013

Beginn Instandsetzung 
alte Fechthalle und Haus 33

Organisation des Shuttleverkehrs und Frühstücksausgabe im Wohnheim

5. Dezember 2013

Anmietung Transporter 
für einen Shuttleverkehr der Sportschüler vom Luftschiffhafen zu den Ausweichtrainingsstätten

5. Dezember 2013

zweite Abstimmung im Olympiastützpunkt (Trainer-Stützpunkte)

4. Dezember 2013

erste Abstimmung im Olympiastützpunkt

4. Dezember 2013

Telefonat Oberst Arndt zur Nutzung der Schwimmhalle der Bundeswehr in Geltow

4. Dezember 2013

Termin Bäderlandschaft

- Inkrafttreten der Ad hoc Schwimmzeiten im Brauhausberg

4. Dezember 2013

Sperrung der Hallen durch die Bauaufsicht der LHP

3. Dezember 2013

Besprechung von Ad hoc Lösungen für den Schwimmsport im Falle von Schneefall mit der Landeshauptstadt Potsdam, Bäder-Betriebe und LSH GmbH

Kontakt

  • This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
  • 0331 50 57 10 30

Unternehmensverbund